Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Kirchenbau

Kirchenbau

Der Ursprung

Die "erste blaue Kirche", Rostov am Don 1993

Der Ursprung von Kirchen für den Osten e.V. liegt in einer ungewöhnlichen Hilfsaktion. Nach den Zerstörungen des Balkankrieges wurden Nothäuser nach Ex-Jugoslawien geliefert. Von den dortigen Bewohnern wurde eines dieser Holzhäuser zur Kirche umfunktioniert. Eindrucksvoll zeigte sich, wie wichtig diesen Menschen ein eigener Kirchenbau als Mittelpunkt ihrer Dorfgemeinschaft ist. Der damalige Moskauer Erzbischof Tadeusz Kondrusiewicz erfuhr von diesem Projekt. So entstand eine erste Holzkirche für die Pfarrei Rostov am Don, von deutschen Spendern finanziert und von Zimmermeister Bernhard Thoma mit seinen Kollegen in vielen Stunden nach Feierabend gebaut. Erzbischof Kondrusiewicz war begeistert und bat, "in den Bemühungen nicht nachzulassen": Die Geburtsstunde von Kirchen für den Osten e.V.

Zurück

Abbund und Montage der Kirche für Rostov am Don/RUS mit freiwilligen Helfern 1993

Weiter

Die "Ampfinger Kirchenbauwerkstatt"

Von 1994 bis 2001 wurde in einer Produktionshalle in Ampfing/Obb. 24 "blaue Kirchen" mit Unterstütztung von über 300 freiwillige Helfern gebaut und zum Transport vorbereitet. Im Rückblick auf diese Zeit kann man deutlich das Geschenk und die Führung des Himmels hierin erkennen.

Zurück

Die Kirchenbauwerkstatt und viele freiwillige Helfer

Weiter

Zurück

Transport von je 2 Kirchen mit 4 Sattelschleppern a' 40 Tonnen

Weiter